Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich die gesetzlichen Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

1. Geltungsbereich und Allgemeines
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluß
4. Preise und Versandkosten / Lieferbedingungen
5. Lieferung
6. Zahlungsmodalitäten
7. Eigentumsvorbehalt
8. Transportschäden
9. Sachmängelgewährleistung und Garantie
10. Haftung
11. Farbdarstellung
12. Speicherung des Vertragstextes
13. Datenschutz
14. Widerrufsrecht
15. Gültigkeit
16. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache
17. Plattform für Online-Streitbeilegung

1. Geltungsbereich und Allgemeines

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen

Kommabei

Norman Bärenbrinker
Am Frommen Joseph 26
45136 Essen
Fax: 0201 – 85974714 | Email: kontakt@kommabei.de
USt-IdNr.: DE308320389 | St.-Nr.: 112 5012 / 2232 | Finanzamt Essen

(nachfolgend „Verkäufer“) und Verbraucher (nachfolgend „Verbraucher“) und Unternehmer (nachfolgend „Unternehmer“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen jeweils Donnerstags und Freitags von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr unter der Telefonnummer 0201 – 92203298 sowie von Montags bis Freitags von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr per E-Mail unter kontakt@kommabei.de.

1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Abweichende Bedingungen des Verbrauchers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

1.4. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB). Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssen. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn der Verkäufer dem ausdrücklich zugestimmt hat.

1.5. Wir behalten uns das Recht vor, die Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit ohne Vorankündigung zu ändern. Die für Ihre Bestellung gültige Version der Geschäftsbedingungen ist die, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf www.kommabei.de veröffentlicht bereitsteht und vorliegt.

2. Angebote und Leistungsbeschreibung

2.1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop auf www.kommabei.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebotes seitens des Verbrauchers / Unternehmers. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

2.2. Alle auf der Website des Verkäufers angebotenen Produkte und damit verbundenen Produktdarstellungen (Produktpalette) gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Ebenso behält sich der Verkäufer das Recht vor, jedes Produkt zu einem beliebigen Zeitpunkt einzustellen.

2.3. Der Verkauf von Waren an Verbraucher erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.

2.4. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluß

3.1. Der Verbraucher / Unternehmer kann sein Angebot über das, in den Onlineshop des Verkäufers (www.kommabei.de) integrierte Onlinebestellformular abgeben. Dabei gibt der Verbraucher / Unternehmer, nachdem er die ausgewählte Ware in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des, den Bestellvorgang abschließenden Button (Kostenpflichtig bestellen) ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Im Detail erfolgt der Bestellvorgang wie nachfolgend beschrieben:

3.2. Der Verbraucher / Unternehmer kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [In den Warenkorb] in einem so genannten virtuellen “Warenkorb” sammeln. Anschließend kann der Verbraucher / Unternehmer innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

3.3. Über die Schaltfläche [Kostenpflichtig Bestellen] gibt der Verbraucher / Unternehmer ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Verbraucher / Unternehmer die, im Warenkorb gesammelten Produkte jederzeit einsehen und ändern, in dem er die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen verwendet. Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung und dem damit verbundenen Vertragsangebot über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Verbraucher / Unternehmer seine Eingaben somit laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung / des verbindlichen Vertragsangebotes noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

3.4. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Verbraucher / Unternehmer eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung samt Vertragstext des Verbrauchers / Unternehmers nochmals aufgeführt wird und die der Verbraucher / Unternehmer über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Zudem wird anbei auch eine PDF-Datei mit den geltenden Bedingungen um Abschluss eines Kaufvertrages (AGB) und zu den Widerrufs-Angaben zugesandt. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Verbrauchers / Unternehmers beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert. Die Bestellung mit einer Übersicht der bestellten Produkte kann vom Verbraucher / Unternehmer über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Verbraucher / Unternehmer vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto (Account) im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat. (weitere Informationen auch unter 12 – Speicherung des Vertragstextes)

3.5. Der Verkäufer kann das Angebot des Verbrauchers / Unternehmers innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Verbraucher / Unternehmer eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Verbraucher / Unternehmer maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Verbraucher / Unternehmer die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Verbraucher / Unternehmer maßgeblich ist, oder
  • indem er den Verbraucher / Unternehmer nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Verbrauchers / Unternehmers innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Verbraucher / Unternehmer nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

3.6. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Verbraucher / Unternehmer und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

3.7. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

3.8. Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

3.9. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Verbraucher / Unternehmer hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Verbraucher / Unternehmer bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

4. Preise und Versandkosten / Lieferbedingungen

4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer (= MwSt.)

4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt. Zusätzlich werden die Versandkosten auch gesondert in der jeweiligen Produktbeschreibung angegeben.

4.3. Bei Überschreitung eines Warenwertes von 50,00 EUR pro Sendung erfolgt der Versand für Verbraucher versandkostenfrei.

5. Lieferung

5.1. Der Verkäufer geht bei der Annahme und Bearbeitung der Bestellung mit äußerster Sorgfalt vor und liefert die Bestellung an eine, durch den Verbraucher / Unternehmer gewählte Lieferoption und im Bestellablauf angegebene und maßgebliche Adresse oder auch Paketstation.

5.2. Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Verbraucher / Unternehmer angegebene und maßgebliche Lieferanschrift, so fern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die, in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

5.3. Der Versand erfolgt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen beim Verbrauchsgüterkauf auf unser Risiko. Ist der Käufer Unternehmer geht das Transportrisiko auf diesen über, sobald die Ware dem Transportunternehmen übergeben wird.

5.4. Soweit Vorkasse oder die Zahlung per PayPal vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

5.5. Der Verkäufer bemüht sich um eine schnellstmögliche Zustellung der Artikel und Bestellung nach Erhalt der Zahlung, soweit Vorkasse oder Zahlung per Paypal vereinbart ist. Trotz Bemühungen für eine schnelle Lieferung an den Verbraucher / Unternehmer kann es vorkommen, dass die Lieferung aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse verzögert wird. Sollte in dem unwahrscheinlichen Fall die Lieferzeit länger als 30 Tage betragen, kann die Bestellung durch den Verkäufer sowie durch den Verbraucher / Unternehmer storniert werden.

5.6. Sollte Sie die Ware wegen einer unvorhersehbaren Verzögerung beim beauftragten Versandunternehmen nicht in der von uns angegebenen Zeit erreichen, bitten wir um unverzügliche Nachricht, damit wir insoweit beim beauftragten Versender nachforschen können. Die angegebenen Lieferzeiten gelten für den Inlandsversand.

5.7. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Gegebenenfalls geleistete Zahlungen werden dem Verbraucher / Unternehmer unverzüglich erstattet.

5.8. Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Verbraucher / Unternehmer nicht möglich war, trägt der Verbraucher / Unternehmer die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Verbraucher / Unternehmer den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

5.9. Eine Selbstabholung der Ware ist leider aus logistischen Gründen nicht möglich.

5.10. Der Verkäufer ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind. So fern Teillieferungen durch den Verkäufer durchgeführt werden, übernimmt der Verkäufer die zusätzlichen Portokosten.

5.11. Verbraucher / Unternehmer werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet. Grundsätzlich versendet der Verkäufer jedoch nur innerhalb Deutschlands.

5.12. Weitere Details und Informationen zum Versand sind zudem gesondert im Webseitenbereich / den Informationsseiten „Versandbedingungen“ angegeben.

6. Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Verbraucher / Unternehmer kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Verbraucher / Unternehmer werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite sowie untenstehend unter Punkt 6.2. unterrichtet.

6.2. In unserem Online-Shop unter www.kommabei.de stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse:
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in dem Online-Bestellvorgang nach Drücken der Taste “Kostenpflichtig bestellen” sowie in der Bestellbestätigungs-Email. Die Lieferung der Ware erfolgt erst nach dem Zahlungseingang des gesamten Bestellbetrages auf dem Bankkonto oder PayPal-Konto des Verkäufers. Zudem hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

Nachname
Bei der Bezahlung per Nachnahme zahlen Sie den Betrag bei Erhalt, d.h. bei der Übergabe der Ware, sofort an den Zusteller.
Die Zahlung ist nur in bar möglich.
Zusätzlich zum Rechnungsbetrag fällt eine Nachnahmegebühr von 6,90 EUR an.

PayPal
Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal. Sie müssen grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen. Bei Auswahl der Zahlungsart “PayPal” erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

Kreditkarte
Die von Kommabei akzeptierten Kreditkarten sind MasterCard, VISA und American Express.Beim Bestellen geben Sie Ihre Kreditkartendaten ein. Diese werden bei unserem Dienstleister „Stripe“ erfasst und für den Bezahlvorgang gespeichert. Kommabei speichert Ihre Kreditkarten-Daten grundsätzlich nicht.

6.3. Der Verkäufer behält sich vor, für einzelne Kunden unter 6.2. angeführte Zahlungsarten auszuschließen.

6.4. Der Kaufpreis sowie anfallende Versandkosten werden mit Vertragsschluss fällig.

7. Eigentumsvorbehalt

7.1. Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

7.2. Alle Rechte geistigen Eigentums, wie zum Beispiel Markenzeichen und Copyrights seitens Kommabei auf der Webseite www.kommabei.de verbleiben bei Kommabei / Norman Bärenbrinker. Die Verwendung von www.kommabei.de oder der dortigen Inhalte, einschließlich dem Kopieren und Speichern von Inhalten in Teilen oder vollständig, außer zu persönlichen, nicht kommerziellen Zwecken, ist ohne die Erlaubnis seitens Kommabei / Norman Bärenbrinker nicht gestattet.

8. Transportschäden

8.1. Für Verbraucher gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, wird der Verbraucher / Unternehmer gebeten, diese Fehler möglichst sofort bei dem verantwortlichen Zusteller zu reklamieren, wenn möglich per Fotografie der Mängel an den Verkäufer zu dokumentieren und mit dem Verkäufer unverzüglich Kontakt aufzunehmen. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung des Verbrauchers, insbesondere der Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Der Verbraucher hilft somit dem Verkäufer und unterstützt ihn, Ansprüche des Verkäufers gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung schnellstmöglich und generell geltend machen zu können.

8.2. Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Sache geht auf den Unternehmer über, sobald die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert wird. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlässt der Unternehmer die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

9. Sachmängel-
gewährleistung und Garantie

9.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften und soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

9.2. Sollte der Verbraucher trotz sorgfältiger Kontrollen ein beschädigtes oder mangelhaftes Produkt erhalten, kann sich dieser per Email oder telefonisch an den Kommabei-Kundenservice wenden. Dieser ist wie folgt zu erreichen:

Email: kontakt{at}kommabei.de
Telefon: 0201-92203298 (Donnerstag bis Freitags von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr)
Telefax: 0201-85974714

Im Fall einer Rücksendung bittet der Verkäufer, den bei der Bestellung im Paket beiliegenden Retouren- bzw. Rücksendeschein zu verwenden und den Retourengrund kurz zu bezeichnen.

9.3. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Verbraucher / Unternehmer werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.

9.4. Gegenüber Verbraucher und Unternehmern gelten als Vereinbarung über die Beschaffenheit der Ware nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibungen des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen wurden; für öffentliche Äußerungen des Herstellers oder sonstige Werbeaussagen übernehmen wir keine Haftung.

9.5. Ist die gelieferte Sache gegenüber Unternehmern mangelhaft, muss dieser innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Empfang der Ware diese schriftlich unter den, unter 9.2. genannten Kontaktdaten anzeigen, ansonsten ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mangelanzeige. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge. Der Verkäufer leistet gegenüber Unternehmern zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).

9.6. Da es sich bei den Produkten des Verkäufers um allesamt Unikate handelt, kann keine Möglichkeit zur Reparatur durch den Verkäufer gegeben werden.

9.7. Die Rücksendeadresse entspricht der, unter Punkt 1.1. angegebenen Adresse und ist zudem auch dem, im Paket/der Bestellung beiliegenden Retourenschein zu entnehmen.

10. Haftung

10.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

10.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Zudem haftet der Verkäufer für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

10.3. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

10.4. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

11. Farbdarstellung

11.1. Der Verkäufer unternimmt alle zumutbaren Anstrengungen, die Eigenschaften und Abbildungen der auf www.kommabei.de gezeigten Produkte genauestmöglich darzustellen, einschließlich Ihrer individuellen Zusammensetzung und Farbgebung. Da die Farbdarstellung jedoch je nach Computersystem sowie je nach unterschiedlichem Endgerät (Computer, Tablet, Smartphone etc.) stark schwanken kann und hier keine einheitliche Farbwiedergabe auf allen Systemen gewährleistet werden kann, kann der Verkäufer für eine exakte Wiedergabe der Farben auf dem Bildschirm des jeweiligen Endgerätes des Verbrauchers / Unternehmers nicht garantieren.

12. Speicherung des Vertragstextes

12.1. Der Verbraucher / Unternehmer kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

12.2. Der Verkäufer sendet dem Verbraucher / Unternehmer außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung erhält der Verbraucher / Unternehmer ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Die AGB können zudem jederzeit unter https://www.kommabei.de/allgemeine_geschaeftsbedingungen/ eingesehen werden. Sofern sich der Verbraucher / Unternehmer in unserem Onlineshop registriert haben sollte, kann er in seinem Profilbereich seine aufgegebenen Bestellungen der vergangenen 365 Tage einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet generell für den Verbraucher / Unternehmer nicht zugänglich.

13. Datenschutz

13.1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Verbraucher / Unternehmer zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

13.2. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden vom Verkäufer zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.

13.3. Der Verbraucher / Unternehmer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

13.4. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.

14. Widerrufsrecht

14.1. Verbraucher können den Kauf vom Zeitpunkt der Bestellung bis zu 14 Tage nach Erhalt der bestellten Produkte stornieren oder widerrufen. Ihnen steht das gesetzliche Widerrufsrecht wie in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers beschrieben zu. Unternehmern wird kein freiwilliges Widerrufsrecht eingeräumt.

14.2. Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher / Unternehmer, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

14.3. Die vollständigen Richtlinien zum Widerruf sowie Rückgabe und Umtausch sind auf www.kommabei.de bereitgestellt.

15. Gültigkeit

15.1. Falls Teile dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zulässig sind oder von einem Gericht oder einer Regierungsbehörde für ungültig erklärt werden, behalten die übrigen Geschäftsbedingungen weiterhin ihre Gültigkeit und Wirksamkeit.

16. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

16.1. Für die Rechtsbeziehungen der Verbraucher und Unternehmer zu dem Verkäufer gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

16.2. Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.

16.3. Vertragssprache ist deutsch.

17. Plattform für die Online-Streitbeilegung

17.1. Plattform für die Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

17.2. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.